On a daily base

On a daily base

Gestern bin ich aus Korfu nach Wien geflogen. Es war ein turbulenter Flug, außen wie innen. Meine Enkeltocher & Tochter neben mir, bin ich – wie immer durch intensive Prozesse gegangen. Übergänge sind für mich immer Momente zum Innehalten, Rückverbinden und Spüren dessen, was wirklich wesentlich ist. Spannend war für mich gestern im Hinein fühlen, dass ich in mir stark den Wunsch und die Sehnsucht verspürt habe, einfach einen Platz zu haben zum Arbeiten und eine Routine zu leben, die mir ermöglicht viel Raum zu haben, für das was ich auf die Erde bringen möchte.

Das ist ein bahnbrechender Moment für jemanden wie mich. Ich war jetzt gute 5 Monate auf Achse, zwischen Marokko, Marrakech & die Wüste & verschiedene Orte, dann wieder Korfu, dann Wien… sehr inspirierend war es. Es war ein wundervoller Prozess und ein schönes Nomaden Sein. Jetzt ist anscheindend Zeit für etwas anderes.

Meine Seele ruft nach Ruhe. Zur Ruhe kommen. Ankommen. Raum haben um zu gestalten. Das Bild war gestern & ist heute sehr stark. Einfach ganz viel Raum und Zeit haben, in einem Alltag der eine Struktur hat, um meine Arbeit kraftvoll tun zu können. Meine Mission zu leben ist seit ich denken kann und in den letzten Jahren besonders, irrsinnig wichtig für mich.

Wenn ich hin spüre zu den verschiedenen Phasen in meinem Leben, das habe ich letzte Woche an meinem Geburtstag sehr intensiv gemacht & du kannst es hier nach hören in meinem Podcast Birthday Special, dann waren ganz besonders glückliche Phasen, also in mir, in der Tiefe meines Wesens das stille Glück fühlend, jene in denen ich Struktur hatte und eine Art der körperlichen, regelmäßigen Praxis. Ich war ein paar Jahre intensiv 3 mal die Woche beim Bikram Yoga.

Es war wundervoll. Ich musste für eine Einheit 4 h mindestens rechnen, mit Anfahrt – Yogapraxis im 7. und Heimfahrt. Ich bin aus organisatorischen und anderen Gründen dann immer in die Morgenklasse gefahren. Meine Kinder waren noch viel kleiner und so war es am Besten. Das hat bedeutet um 5 Uhr aufzustehen. Dafür war ich um 9 Uhr dann bereit für den Tag, wunderbar durchgearbeitet mich spürend und mit einem sehr klaren Fokus. Ich habe in dieser Zeit unheimlich viel weitergebracht und ehrlich gesagt mag ich das. Ich bin Stier. Ich liebe es Dinge zu tun, umzusetzen und kraftvoll zu sein.

Davor und danach war ich regelmäßig einige Jahre laufen, das hatte ebensolche wunderbaren Wirkungen. Der Morgenlauf, meine Schuhe sind quasi neben dem Bett gestanden, ich bin 3 mal pro Woche gelaufen, war nicht verhandelbar und echt wundervoll. Die Natur zu fühlen, den tiefen Atem zu spüren und meinen Körper zu bewegen hat mich meist ganz schnell aus dem Kopf in den Körper gebracht. Ich habe diese Zeit wundervoll in Erinnerung.

Ich habe also gestern in mir zusammen getragen.  On a daily base ist es wertvoll & wichtig für mich eine Struktur zu haben. Ich war viel unterwegs und das war gut so, jetzt ist es Zeit Ruhe hinein zu bringen. Verantwortung für unser Leben zu übernehmen bedeutet immer: Erkennen was es gerade braucht und dann selber dafür sorgen, dass es stattfindet. Struktur ist wichtig und körperliche Betätigung. Ich liebe es sehr Abwechslung zu haben. Gleichzeitig weiß ich, dass es manchmal ein Sabotageprogramm ist.

Jetzt sehnt sich meine Seele danach in Ruhe die Arbeit zu tun. Mein Leben meiner Aufgabe noch mehr zu widmen. Kraftvoll hier auf der Erde zu wirken. Meine Kräfte einzusetzen, effizient & effektiv für das was mir wichtig ist. Unruhiger Alltag & permanente neue Umgebungen dienen mir gegenwärtig nicht so sehr, fühle ich. Struktur, Disziplin und Ruhe öffnen mir erstens neue Räume um zu schaffen & zweitens habe ich dann mehr Fokus und Kraft für das was wesentlich ist. Ich spüre die Zeit der Ausreden ist vorbei. Fühlst du es auch. Sabotageprogramme zeigen sich stark in der momentanen Zeitqualität und wir sind eingeladen sie zu lösen. Da wo die Angst ist genau dahin führt der Weg. Nicht weg. Hinein. Weil das ist es was sich am Ende des Tages gut anfühlt. Alles andere ist ein lauwarmer Kompromiss und ein Einrichten in der bequemen Zone. Das ist aber eindeutig nicht die Zone, in der wir unser volles Seelenpotential leben.

Aus diesem Grund habe ich auch All in – embody your mission vorbereitet. Wir starten am 14.6. und es geht allen Sabotageprogrammen an den Kragen. Es ist Zeit, dass du – dass wir erkennen, dass wir wundervoll sind wie wir sind und dass unser einzigartiges Sein mit allen Ecken & Kanten da draußen gebraucht wird. Du wirst da draußen gebraucht so wie du bist. Mit allem was zu dir gehört. Die Welt braucht nicht deine Masken, die Welt braucht auch nicht nur deine guten Momente und dein Strahlen. Das gesamte Universum sehnt sich danach, dass du sichtbar wirst. Mit deinem Lachen, deinem Leuchten, deiner Liebe, deiner Wut, deiner Kraft, deiner Exzentrik, deinem Verrücktsein… du mit allem so wie du bist, wenn du deine Masken abnimmst, wirst da draußen gebraucht. Das ist deine, meine – unsere Mission.

All in, ist eine intensive Reise in diese Haltung & Energie. Just show up! So wie du bist. Ich liebe es diese Reise vor zu bereiten und hatte heute morgen eine wundervolle Idee. Die werde ich jetzt gleich mit dir teilen hier.

All in ist als Satz und Energie schon länger bei mir. Es geht darum einfach aufzuhören Dinge aufzuschieben, uns mit Entschuldigungen warum es nicht geht abzulenken und uns selbst so von dem abzuhalten was uns am Wichtigsten ist. Zu leben wie es uns entspricht. In meinem Fall heißt das: meine Transformationsarbeit kraftvoll zu tun. Ich habe viel vor. Es ist ja auch bereits einiges am Start, aber da kommt noch mehr. Gegenwärtig ist mein Pure Magic Podcast da, in dem ich wertvolle Impulse gebe, meine Online Intense Reisen, Art of Healing, die etwas andere Ausbildung in Wien läuft ganz wundervoll und es gibt 2 – 3 Retreats pro Jahr. Meine Mentorings liegen mir sehr am Herzen. Ich habe ganz viele Ideen und viel vor. Wie gesagt. Ich fühle um das auf die Erde zu bringen, braucht es mehr Raum. Ich liebe es mir diesen zu öffnen.

 

Das ist der erste wichtige Punkt: Verantwortung übernehmen!

Wenn du fühlst was du brauchst um dein Potential aus deiner Essenz heraus mehr zu leben, dann zögere nicht, es in die Hand zu nehmen. Übernimm Verantwortung und sorg dafür dass es passiert. Es ist dein Leben, wer wärst du würdest du dich nicht auf den Thron setzen. Du bist Gestalter und es liegt in deiner Hand was du aus dem, was auf deinem Tisch liegt machst. All in. Schluss mit Ausreden.

 

Der zweite wichtige Punkt: Dranbleiben – Dein Commitment!

Wenn du dich entschieden hast, etwas zu tun oder umzusetzen, dann heißt es dran zu bleiben. Unstoppable Force ist da immer mein Wort. Klarer Fokus, tief verbunden mit der Essenz der Vision und des Projektes, ist dieses Umzusetzten. Show up on a daily base. Yogi Bhajan hat schon gesagt: 80 % der Praxis im Kundalini Yoga ist es auf der Matte zu erscheinen – on a daily base. Das ist das Wesentliche. Was du dann auf der Matte machst, ist gar nicht soooo wichtig. Aber aufzustehen, dich auf die Matte zu begeben (nimm es jetzt bitte als ein Bild) on a daily base ist so sehr kraftvoll & wirkungsvoll. Das Universum spürt dein Commitment und dein Bereitsein. Das Universum liebt Menschen die bereit sind & es liebt es diese Menschen zu unterstützen mit allem was möglich ist.

 

Der dritte wichtige Punkt: Du musst es nicht alleine tun!

Wenn du bereit bist, Verantwortung übernommen hast, dann kommt mannigfaltige Unterstützung zu dir!! Das gesamte Universum steht hinter dir. Es liebt dich und deine Mission. Es will dich unterstützen und tut das, indem es dir einerseits deine Blockaden zeigt und andererseits dir Türen öffnet, Menschen sendet…. vertrau darauf, und lade das Universum ein dich zu unterstützen. Dein Part des Deals ist wie gesagt, zu erscheinen im Leben, on a daily base, authentisch & echt, commited und mit leuchtenden Augen. Den Rest besorgt das Universum. Was hälst du davon? Was hält dich noch zurück?

 

Der vierte & wesentlichste Punkt: Einfach tun!

Es ist zu tun, was zu tun ist. Alles nützt dir nichts. Alle Vorsätze, alle Träume, all die Transformationsarbeit nützt dir nichts, wenn du nicht loslegst. Wenn du deinen A… verzeih, Hintern nicht hochbekommst und hinausmarschierst in die Welt, dann geschieht nichts. Punkt. Aus . Ende der Fahnenstange. So einfach ist das. Während ich diese Zeilen hier schreibe, bügelt meine Enkeltochter mit ihrem Plastikbügeleisen meinen Rücken, verkleidet mich mit einem Tuch und bemalt meine To do Post its mit wundervollen Phantasiebildern. Ich schreibe einfach weiter. Unstoppable force. Meine Tochter ist gerade nicht da und ich bin hier mit Enea. Ich bin hier am Blog schreiben. Es ist mir wichtig jetzt zu schreiben, weil wenn ich es jetzt nicht tue, tue ich es später mit großer Wahrscheinlichkeit gar nicht.

 

Meine Idee – mein neues Projekt : ON A DAILY BASE all in

 

Als ich heute morgen aufgewacht bin, war es  klar. Glasklar. Es ist Zeit in mir mehr Disziplin und Commitment, in Form von einer täglichen Praxis zu kultivieren. Ich weiß das tut mir gut. Ich weiß es nährt mich und vor allem weiß ich, dass es mir Raum und Energie öffnet um meine Mission kraftvoller zu leben. Also ist es Zeit es zu tun. Punkt.

 

Ich habe mir folgendes überlegt: 

  • Morgens täglich 20 Minuten Movement auf der Matte & 7  Minuten Atmen – Spüren – Da sein.
  • Danach ein wundervolles Zitronen – Ingwer Wasser. Das erfrischt mich & weckt mich auf.
  • Mein Bett machen. Das fühlt sich gut an. Einfach so.
  • Dann los in den Tag. Liste machen. Spüren was ist wesentlich und dann GO FOR IT…
  • Ich werde mich gesund ernähren. Tue ich sowieso immer. Aber jetzt noch mehr…

 

Es ist absichtlich nicht so wahnsinnig umfangreich & viel, weil ich mich kenne. Es soll ja auch umsetzbar sein. Es macht keinen Sinn ein Mega Traumbild zu kreieren, und dann am 2. Tag zu scheitern. Vorsätze die wir uns selbst geben, Versprechen an uns selbst, dürfen nicht gebrochen werden. Das ist wesentlich. Spür mal gerne nach, wie oft du in den letzten 2 Wochen etwas dir vorgenommen hast, und dann einfach nicht gemacht hast. Wie fühlt sich das an? EBEN….

 

Warum jetzt?

 

Ich bereite gerade All in vor. Da bin ich selbst eingeladen & aufgerufen mich optimal darauf einzulassen & ein zu tunen. Ich bin dabei meine eigenen Muster & Programmierungen zu überarbeiten und meine Themen zu transformieren. Meine Enkeltochter stürmt übrigens wieder herbei. Ich schreibe weiter. Sitze gefühlt in einer Lichtsäule. Nichts wird mich abbringen. Um 9 Uhr ist dieser Artikel fertig. Dann habe ich schon viel getan heute und das fühlt sich gut an. Ich bin seit 6:30 wach, das fällt mir leicht. Ich bin Frühaufsteher, ich war auf der Matte: Yoga und Atmen mit meiner Art of Healing Playlist auf Spotify. White Sun ist wundervoll für mich, um zu Atmen und mich zu spüren.

 

Also All in. Fordert von mir all in zu gehen, sonst kann ich das Feld für dich nicht gut halten. Walk the talk. Du kannst immer nur Frequenzen weitergeben, die du in dir integriert hast. Deshalb heute morgen mein Impuls zu:

ON A DAILY BASE – all in – 30 Tage pures Commitment

und dann habe ich hingespürt: falls du bei All in dabei bist oder überlegt oder auch einfach nur Lust hast, ob du dabei bist. All in beginnt am 14.6. also sind es noch ein bissl mehr als 30 Tage.

Könntest du dir ein individuelles eigenes  On a daily base kreieren und wir gehen gemeinsam!

On a daily base öffnet ganz viel Kraft in dir. Du kultivierst deinen inneren Fokus und öffnest Raum in deinem Leben für deine Projekte. Du beginnst umzusetzen statt nur zu träumen. Du übernimmst Verantwortung in deinem Leben und zeigst dem Universum dass du bereit bist und bildlich gesprochen auf der Matte stehst. Ergo bereit bist und wie gesagt: Das Universum liebt Menschen die bereit sind.

 

Meine Idee ist, dass du dir einfach überlegst:

  • eine tägliche Praxis & Routine
  • die dir gut tut
  • und die dich auch ruhig etwas fordert (Im Bett herum liegen 2 h meine ich nicht ;-))
  • die dich dabei unterstützt mit dir selbst in Kontakt zu kommen
  • und die dein Vertrauen in dich stärkt, dass du Verantwortung übernimmst und dranbleibst!

 

 

Ich liebe es wenn du dabei bist. #onadailybaseallin soll und kann unser Erkennungszeichen sein. Lass uns all in gehen und die Welt verändern. Lass uns den Shift begleiten, dafür bist du hier, sonst würdest du meine Worte hier & jetzt nicht lesen…. Are you ready?

Ich habe heute gestartet. Heute ist ein guter Tag um zu starten.

 

#onadailybaseallin

 

Bitte teil in den Kommentaren ob du dabei bist, was du davon hältst und wie es dir mit deinem Commitment und all in geht?

Ich freue mich so von dir zu hören! Und es ist 9:03 Juhuiii.

Alles Liebe

Karin

 

 

 

 

 

 

No Comments

Post A Comment