#souljourney | Diving deep…

#souljourney | Diving deep…

Die nicht – mehr ganz Vollmondin steht leuchtend am Himmel. Ich war gerade draußen. In einen goldenen Lichtkreis gehüllt hat sie mich gerade daran erinnert, dass jeder Augenblick heilig ist. Ich bin heute abend sehr still. Innerlich & äußerlich. Ich habe Lust mit dir zu teilen. Ich habe keine Lust zu sprechen. Ich habe Lust zu schreiben. Diese Worte wollen hinaus…diese Erfahrungen wollen geteilt werden.

Ich bin gerade still. Es ist so viel gefloßen in den letzten Wochen, es hat sich so viel transformiert. Ich fühle mein Herz so zart und sanft wie noch nie. Ich fühle ich bin ein paar Schichten tiefer getaucht in meine Liebe und meine Wahrheit. Ich habe zahlreiche Schichten durchwandert, durchfühlt und so in Liebe angenommen. Ich bin mir näher. Der Weg geht immer weiter und ich liebe ihn.

Das Wundervolle daran ist, dass ich einen Weg gefunden habe, meine Schritte, die Frequenzen die ich in mir öffne, mit der Welt zu teilen. Das fühlt sich tatsächlich super schön an. In der Tiefe stimmig. Plötzlich macht alles Sinn. Ich liebe es Online Intense zu kreieren. Es sind intensive Transformationsreisen. Es sind Reisen & Rückerinnerungen in die Essenz.

Ich plane das nicht. Es kommt der Tag, da fühle ich es ist reif. Zuerst sind nur Worte da, einzelne Bilder und Frequenzen. Ich notiere sie in meinem kleinen, chaotischen Notizbuch mit viel Hingabe und Liebe. Dann lasse ich sie liegen. Ich weiß es öffnet sich wenn die Zeit reif ist. Ich muss nichts tun. Das Einzige was unterstützt ist Raum zu öffnen. Es kommt aber so oder so. Wie eine Urgewalt bricht es aus mir heraus wenn die Zeit reif ist.

Und morgen ist es soweit…

Ich öffne die Tore für die Anmeldung zu Sacred Alchemy. Meine neue Online Reise. Eine Initiation in deine Lebenslust. Es ist immer ein aufregender Moment, wenn so eine Kreation das Licht der Welt erblickt.

Ich weiß noch genau wann der Kurs, die Frequenzen sich das erste Mal fühlbar gezeigt haben, ich fühle wie sie sich im Laufe des letzten Jahres verdichtet hatten. In den Weihnachtsferien hatte ich den starken Impuls noch einmal, ich war bereits im Dezember 3 Wochen da gewesen, nach Marokko zu fliegen. Es war so ein starkes inneres Bild und Ziehen. Ich habe tiefe Freude gefühlt, dem Prozess ein Online Intense zu kreieren, Raum zu öffnen.

Bei so etwas bin ich dann flugs. Am nächsten Tag war der Flug gebucht und Kathrin und ich waren verabredet um nahe von Zagora auf ein Online Intense Retreat zu gehen – sozusagen. Was für ein Geschenk und gleichzeitig …was für ein Prozess. Ich weiß noch beim Wegfliegen war mir noch nicht klar wie das Thema genau sein wird. Es hat sich aber dann sehr schnell verdichtet.

Ich beginne immer damit den Titel zu schreiben. Dann mache ich einzelne Notizen, sehr knapp und nur zum Anhalten, zu den Modulen, also den einzelnen Schritten. Ich erinnere mich noch so gut an den Morgen an dem es geflossen ist. An dem es quasi begonnen hat.

Ich war gerade in Marrakech, die 3. Nacht, im Riad Jnan al Cadi. Ich liebe dieses Riad. Kathrin Kroell und ich werden dort auch das Women.Retreat veranstalten. Das Riad ist in einer schmalen Gasse, durch Unterführungen hindurch, die zu durchschreiten schon alleine ein Transformationsprozess für sich ist. Jedenfalls bin ich in meinem Bett aufgewacht, sehr zeitig am Morgen vor Sonnenaufgang. Der Imam hat gerade zum Gebet gerufen. Ich habe Licht gemacht, mein Buch gezückt, das übrigens immer griffbereit neben meinem Bett liegt und habe losgeschrieben. SACRED ALCHEMY… und dann einfach Wörter und Initiation …es ist geflossen und es war klar: das ist es. Das wird das neue Online Intense.

Ab diesem Zeitpunkt hat ein irrsinnig intensiver & tief gehender Prozess stattgefunden. Ich bin selber, intensivst durch alle Themen und Aspekte hindurch geführt worden. Das ist immer so bei Online Kursen die ich kreiere. Diesmal war es aber tatsächlich noch viel intensiver als sonst.

Warum ist das so? So wie ich arbeite macht das Sinn. Ich öffne einen Raum und ein Feld. In diesem Raum und Feld öffnen sich heilsame & klärende Frequenzen die ich eben weitergeben kann. Ich kann nur das weitergeben, als Brücke übermitteln, dass ich in mir trage als Frequenz. Das heißt ich werde selbst durch intensive Transformation & Heilung geführt, bevor ich sie im Feld öffnen kann.

Sacred Alchemy habe ich ordentlich unterschätzt.

Lach **. Jetzt bin ich glücklich. Müde. Glücklich. Ich bin durchgegangen und atme mich noch durch die Ausläufer hindurch. Es fühlt sich satt und sehr reichhaltig an. Es fühlt sich lustvoll und tiefgehend an. Ich fühle mich sehr geerdet und in meiner Mitte. Ich fühle mich ausgerichtet in meine Essenz und sehr kraftvoll.

Marokko, insbesondere Marrakech, Tagounite und Merzouga haben mich wundervoll unterstützt. Ich liebe Marokko. Das Feld ist wundervoll. Die Menschen sind warmherzig, feinfühlig und sehr liebevoll. Ich kann jetzt nicht die ganze Reise schildern. Also die Innere Transformationsreise. Das wäre ein Buch für sich. Ich hatte Tage, da war ich tatsächlich wie auseinandergenommen. Sehr zart.

An so einem Tag, bin ich einmal abends in Marrakech zur Massage gegangen. Es war 19.30 und sie wollten gerade schließen. Mein Blick hat die Türe wieder geöffnet. Ich wurde in einen Raum geführt und sollte mich nackt ausziehen und eine scheußliche weiße Netzunterhose anziehen. Ich bin da gestanden nackt. Also tatsächlich nackt. Die Hose in der Hand. Ich habe mich in diesem Moment so entblößt, zart und roh gefühlt. Einfach weil es gerade so stark in mir gearbeitet hat. Ich habe mich dann mit meiner Unterhose hingelegt und war gefühlt auf Anschlag.

Dann ist die Masseurin hereingekommen. Es war sicher die 10. Massage oder so an diesem Tag. Sie hat sich neben mich gestellt und sich Zeit genommen. Sie hat mich angeschaut. Sie hat mich wahrgenommen. Dann ist sie achtsam näher gekommen, hat voll Liebe ihre Hand auf meine Stirn gelegt und mir liebevoll die Haare aus dem Gesicht gestrichen. Und dann hat sie mich auf die Stirn geküsst. Zart. Entschlossen. Voller Liebe.

Ich bin in Tränen ausgebrochen. Es hat mich so tief berührt. Ihr Schmerz und mein Schmerz haben sich in Achtsamkeit getroffen. Heilung. Ich hatte danach das Gefühl Tonnen losgelassen zu haben. Ich bin beschwingt und mit eingeöltem Haar quasi heimgeflogen…

Ja, das war eine Erfahrung von vielen. Ich bin durch meine Schattenreiche gewandert, ich habe meine Himmel gefühlt und immer wieder in meine Dämonen hineingeblickt. Ich habe Sabotageprogramme und Mauern in mir entdeckt von denen ich keine Ahnung hatte. Ich habe sie angesehen. Geatmet. So lange bis es aus haltbar war. So lange bis es sich gelöst hat. Schritt für Schritt.

Ich habe mich in die Liebe geöffnet und erkannt was mich in mir von meiner Liebe trennt.

Ich bin demütig und voller Bereitschaft durch gegangen. Wie immer. Ich weine. Ich atme. Ich bin. Es geht weiter. Ich stehe auf. Ich klopfe mir den Staub von der Hose und gehe weiter. Es war einfach wundervoll. Es war – es ist – die ehrlichste Reise die ich jemals unternommen habe. Es ist eine Reise in die Schattenreiche und Dämonen in mir gewesen, um sie zu erlösen und in Gold zu verschmelzen. Ich fühle da ist ganz viel geöffnet und gelöst.

Als ich dann alles fertig hatte, es war tatsächlich ein sehr intensives Gestalten und Aufnehmen über 4 Wochen an verschiedenen wundervollen Orten in Marokko, hatte ich das Wort Vollendung in mir. Ein Zyklus vollendet sich, es ist Zeit für eine neue Ära.

Vielleicht fragst du dich jetzt, warum die Tränen, warum der Schmerz, wenn es doch um Lebenslust geht? Genau deshalb. Um in uns die wundervolle Basis zu kreieren und zu öffnen in der unsere Lebenslust und Sinnlichkeit sich als eine reichhaltige Quelle in uns öffnet und wir sie nicht mehr behindern. Diese Quelle war immer in uns. Wir sind nie getrennt. Wir haben nur vergessen darauf. Alles was es braucht, ist uns zu erinnern und uns rück zu verbinden in unser Gold. Unsere sexuelle Energie ist ein wundervoller Fluss der Kreativität und Lebenslust. Der uns unser ganzes Leben wundervoll versorgt, anbindet und inspiriert.

Ich bin beim Kreieren meiner Online Reisen immer in einem sehr sinnlichen & lustvollen Gefühl. Um das in uns zu öffnen, braucht es, so fühle ich es, die Schattenarbeit. Die Transformation in unser Gold. Das reichhaltig fließt und vorhanden ist.

Positive Affirmationen alleine oder Ausrichtung auf etwas, reichen oft nicht aus, die Blockaden in unserem Unterbewußtsein zu transformieren. Das ist aber essentiell notwendig. Manifestation ist eigentlich kein bewußter Prozess oder auch keine Art von Tool. Manifestation ist etwas ganz natürliches das dauernd passiert. Feinstoffliches wandelt sich in Grobstoffliches, wir haben in unserem Leben was unserer Frequenz entspricht. Ausrichtung auf Positives kann anstrengend werden. Tiefe Transformationsarbeit führt in den inneren Frieden weil sich dann ein für alle mal löst was dich in dir behindert.

So der Weg, so mein Zugang. Ich fühle meinen Weg sehr stimmig, natürlich und in der Tiefe heilsam. Es ist ein Weg in deine Essenz und in die Kraft die in dir ruht. Es ist ein Weg in dein Herz und in deine Wahrheit.

Ich bin überglücklich diese Reise vollendet zu haben. Mir sind sozusagen Tonnen an Gewicht abgefallen. Es war ein tiefer Reinigungsprozess in mein pures Lebensgefühl.

Prickelnde, pulsierende Lebendigkeit ist das Geschenk. Das Gefühl wirklich lustvoll, freudvoll und sinnlich zu leben. In diesem wundervollen Körper den du bekommen hast. Das Geschenk ist deine sexuelle Energie als Quelle in dir wahr und anzunehmen und aus ihr zu schöpfen. Ich habe in Marrakech auch 2 wundervolle Podcastfolgen aufgenommen. Heilige & Hure & Orgasmic Energy. Hör so gerne hinein. Sie passen zu der Energie…Und wenn du Lust hast schau dir meine neue Kreation an:

Sacred Alchemy – Start 3.3.19 – Anmeldung von 21.2. – 23.2. – es gibt 50 Plätze.

 

Ich freue mich wie immer auf alles das kommt… mit leuchtenden Augen & klopfendem Herzen… und ich freue mich so sehr auf und über Kommentare,

 

alles alles Liebe

Karin

2 Comments

Post A Comment